Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Pfarrer protestieren im Hambacher Wald

von Markus Dobstadt 18.09.2018
Der Dürener evangelische Pfarrer Martin Gaevert über eine Sitzblockade im Hambacher Wald, den Kohleabbau und die Rolle der Kirche in dem Konflikt
Eine Sitzblockade im Hambacher Wald. Auch Pfarrer der evangelischen Gemeinde Düren haben kürzlich auf diese Weise protestiert. Pfarrer Martin Gaevert befürwortet im Interview solchen gewaltfreien Widerstand (Foto: pa/Stoffefl)
Eine Sitzblockade im Hambacher Wald. Auch Pfarrer der evangelischen Gemeinde Düren haben kürzlich auf diese Weise protestiert. Pfarrer Martin Gaevert befürwortet im Interview solchen gewaltfreien Widerstand (Foto: pa/Stoffefl)

Publik-Forum.de: Herr Gaevert, Sie und weitere Pfarrerinnen und Pfarrer der evangelischen Gemeinde Düren haben in der vergangenen Woche eine Sitzblockade im Hambacher Wald gemacht. Wie kam es dazu?

Martin Gaevert: Als wir gehört haben, dass am Donnerstag die Räumung im Wald beginnen sollte, haben wir uns spontan entschlossen, unser wöchentliches Pfarrertreffen im Wald abzuhalten. Wir haben uns um 6.30 Uhr im Wald bei Buir getroffen. Die Polizei kam kurz danach an und hat uns aufgefordert, unsere Versammlung zu verlegen. Ein Teil von uns hat dann beschlossen, dort zu bleiben und zivilen Ungehorsam auszu

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.