Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2017
Die zerrissene Gesellschaft
Was tun gegen den Rechtspopulismus?
Der Inhalt:

Dossier: Was tun gegen den Rechtspopulismus?

von Britta Baas vom 28.04.2017
Ist es sinnvoll, mit den Populisten zu diskutieren? Oder sollte man sie besser ignorieren? Warum gehen ihnen so viele Deutsche auf den Leim? Und wie kann ein buntes Land die Demokratie verteidigen? Das neue Publik-Forum-Dossier »Die zerrissene Gesellschaft. Was tun gegen den Rechtspopulismus?« bietet Antworten
Solidarität und Offenheit oder Abgrenzung und Eigennutz?: In welche Richtung entwickelt sich unsere Demokratie? (Zeichnung: Mester)
Solidarität und Offenheit oder Abgrenzung und Eigennutz?: In welche Richtung entwickelt sich unsere Demokratie? (Zeichnung: Mester)

Kennen Sie das auch? Da geht man voll Vorfreude zu einem Fest. Denkt sich nichts Böses. Und erlebt plötzlich, dass eine Freundin zwischen Hauptgang und Nachtisch über »die vielen Flüchtlinge« redet, die »besser geblieben wären, wo sie herkommen«. Sie schiebt eine Drohung hinterher: »Wir können nicht länger dulden, dass alle kommen. Dagegen müssen wir uns wehren.«

Erstaunt nimmt man zur Kenntnis, dass am Tisch alle so tun, als seien diese Sätze völlig in Ordnung. Niemand widerspricht. Manche drehen sich weg, unterhalten sich mit anderen über das Wetter und die Kinder. Andere nicken beifällig. Die Nicker entwickeln dunkle Szenarien: Bald werde man in einem Deutschland leben, »in dem die Deutschen nichts mehr zu sagen haben«. »Das ist doch Quatsch«, möchte man spontan sagen. »Ausgemachter Quatsch.« Aber sagt man es auch? Man weiß ja schon: Dann herrscht vermutlich schlagartig Totenstille am Tisch. Und das Fest ist verdorben. Will man das riskieren?

Es ist nötig, »Stopp!« zu sagen

Dieses Dossier antwortet auf die Frage mit einem klaren: »Ja!« Denn ohne Haltung kann man dem alltäglichen Rechtspopulismus nicht begegnen. Es ist nötig, »Stopp!« zu sagen, damit Rechtspopulisten nicht das Klima der Gesellschaft prägen.

Was das heißen kann, beschreibt dieses Dossier in einem Zukunftsszenario. Doch es zeigt noch mehr. Zum Beispiel, warum viele Rechtspopulisten einiges mit Religion am Hut haben. Warum das Internet ein entscheidender Ort ist, um Rechtspop

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen