Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2012
Russisch Roulette im Labor
Die falschen Versprechungen der grünen Gentechnik
Der Inhalt:

»Und ich kehrte wieder ins Leben zurück«

von Xaver Pfister vom 07.04.2012
Der Tod in seinen schrecklichen Formen ist alltäglich, die Ostererfahrung ist es aber auch. Wer viermal in das tiefe Dunkel einer Depression gefallen ist, weiß, wovon er spricht
Beklemmend und lähmend können die Tode mitten im Leben sein: das Zerbrechen der eigenen Lebensperspektiven; das Schuldigwerden; die Erkenntnis, nur gebraucht und nicht geliebt zu werden; umso befreiender ist es, die Krise zu überwinden, ein Ostererlebnis  (Foto: Images.com/Corbis)
Beklemmend und lähmend können die Tode mitten im Leben sein: das Zerbrechen der eigenen Lebensperspektiven; das Schuldigwerden; die Erkenntnis, nur gebraucht und nicht geliebt zu werden; umso befreiender ist es, die Krise zu überwinden, ein Ostererlebnis (Foto: Images.com/Corbis)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Nicht der Tod am Ende des Lebens ist schrecklich, wohl aber der Tod mitten im Leben. Der Tod am Ende trägt trotz aller Grauen, die ihn begleiten, ein Signum der Ruhe und Erlösung an sich. Das Leben ist gelebt. Die einen geben es zurück ins Nichts, die anderen in die Hände Gottes oder in die Erinnerung der Nachkommen. Wieder andere rechnen damit, dass sie wiedergeboren werden und eine neue Runde durch die Arena des Lebens drehen können. Der Vorstellungen und Deutungen dieses Endes sind ja viele.

Kaum zu ertragen, beklemmend, lähmend und in die Verzweiflung treibend sind die Tode mitten im Leben: das Zerbrechen der eigenen Lebensperspektiven; das Schuldigwerden; die Erkenntnis, nur gebraucht und nicht geliebt zu werden; die Entdeckung der Leere eines mit reiner Aufopferung für die Arbeit erfüllten Lebens; das Zerbrechen einer Bezie

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.