Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2019
Regt! Euch! Ab!
Analyse einer gereizten Gesellschaft
Der Inhalt:

Regt! Euch! Ab!

Im Internet lösen nichtige Anlässe einen Shitstorm aus. Im alltäglichen Leben wird gepöbelt, geschimpft, sogar geschlagen. Analyse einer gereizten Gesellschaft. Die Titelgeschichte in der neuen Ausgabe von Publik-Forum
Schnell »auf 180«: Sind wir für das enge anonyme Zusammenleben nicht geschaffen? Oder suchen wir einfach in einem Dauerzustand der Ungewissheit in heller Aufregung nach Fixpunkten? (Illustration: Diego Schtutman / Alamy Stock Photo)
Schnell »auf 180«: Sind wir für das enge anonyme Zusammenleben nicht geschaffen? Oder suchen wir einfach in einem Dauerzustand der Ungewissheit in heller Aufregung nach Fixpunkten? (Illustration: Diego Schtutman / Alamy Stock Photo)

Was ist eigentlich los? Sind wir aggressiver als früher? Wann hat das angefangen, dass gepöbelt, geschimpft und »gehatet« wird – und sogar Filme Hasstiraden provozieren? Im Herbst kam »Elternschule« in die Programmkinos, eine Dokumentation über die psychosomatische Abteilung der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen. Dort hilft ein Team um den Psychologen Dietmar Langer Familien, deren Kinder stundenlang schreien, sich blutig kratzen, nicht einschlafen können, nicht essen wollen. Nachdem der Film zunächst von Filmkritikern gelobt wurde, hagelte es im Internet heftigen Widerspruch. Menschen, die »Elternschule« gar nicht gesehen haben konnten, fielen über Langer und die