Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2019
Wie christlich ist Ihre Politik?
Fragen an Annegret Kramp-Karrenbauer
Der Inhalt:

Ein Jahr Auszeit für Europa

In einem Brüsseler Altbau wohnen und arbeiten junge Menschen aus sechs verschiedenen Ländern unter einem Dach
"Geht wählen!" - Das ist die Botschaft, die diese jungen Europäer von der Studentenorganisation AEGEE verbreiten. Im Rahmen des Projekts "Y Vote" wollen sie Menschen dazu bewegen, an der Eurpawahl teilzunehmen (Foto: Carolin Eißler).
"Geht wählen!" - Das ist die Botschaft, die diese jungen Europäer von der Studentenorganisation AEGEE verbreiten. Im Rahmen des Projekts "Y Vote" wollen sie Menschen dazu bewegen, an der Eurpawahl teilzunehmen (Foto: Carolin Eißler).

Der antike Türklopfer fällt lautstark gegen die Eingangstür. Es ist Montagabend, 18 Uhr, Rue du Noyer, mitten in Brüssel. Wer hier anklopft macht sich gefasst auf laute Musik, herumliegende Weinflaschen, Gelächter. Denn im Haus lebt eine internationale Studenten-WG, drei Männer und vier Frauen zwischen 24 und 32 Jahren. Sie kommen aus Italien und Polen, Spanien, Griechenland, Estland und der Türkei, und sie bilden den Vorstand des europäischen Studierendenforums AEGEE. Ein Haufen junger Leute unter einem Dach, das klingt nach Spaß, nach Erasmus-Feeling, nach Party. Doch in dem dreistöckigen Altbau herrscht – Stille.

In einem großen Raum mit hohen Decken, Kronleuchtern, Stuck und schweren Vorhängen sitzen junge Leute an ihren Computern und arbeiten konzentriert. »Deadlines«, murmelt Mati