Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Anne Strotmann

Schriftstellerin oder Journalistin – Traumberufe, die mir nach dem Abitur erst mal aussichtslos erschienen. Also wollte ich zunächst Lehrerin werden. Aber dann kam alles ganz anders ...

Ich zog von Wuppertal nach Paderborn, um dort Englisch und katholische Religionslehre zu studieren. Die Fachwissenschaften begeisterten mich, vor allem an den Schnittstellen von Theologie und Kultur. Ich wählte immer wieder Kurse, in denen ich Theologie und Literatur ins Gespräch bringen konnte. Auch Gender Studies, Umweltethik, Popkultur, und nicht zuletzt der interreligiöse Dialog interessierten mich.

Als die Zeitschrift INTA, das interreligiös-feministische Nachfolgeprojekt der »Schlangenbrut«, gegründet wurde, wollte ich dort unbedingt mitarbeiten und war dort, bis wir sie aus finanziellen Gründen aufgeben mussten, Teil der ehrenamtlichen Redaktion. Nach dem Studium wollte ich eigentlich promovieren – nur in welchem von beiden geliebten Fächern? Als ich endlich eine Entscheidung getroffen hatte, kam die Anzeige von Publik Forum dazwischen: Ein Volontariat!? Ich musste mich einfach bewerben. Bei Publik-Forum fand ich endlich meine Interessen, Talente und biografischen Wege wunderbar vereint. Nach zwei Jahren als Redaktionsvolontärin folgte die Festanstellung, natürlich in beiden Ressorts: Religion&Kirchen und Leben&Kultur.

KURZBIOGRAFIE: Anne Strotmann, geboren 1985 im Rheinland, aufgewachsen in Wuppertal, ist Redakteurin bei Publik-Forum. In Paderborn studierte sie Englisch und katholische Religionslehre für das Lehramt. Sie arbeitete am Institut für katholische Theologie der Universität Paderborn, sowie am Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften und war Geschäftsführerin der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Paderborn. Journalistische Erfahrungen machte sie u.a. bei der Frankfurter Rundschau, dem Evangelischen Pressedienst und dem Hessischen Rundfunk.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.