Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2020
Mahlzeit!
Mikroplastik – die allgegenwärtige Gefahr
Der Inhalt:

Kompass für die Zukunft

von Norbert Copray vom 19.03.2020
Buch des Monats: Streitbares Christsein in einer Welt voller Krisen
BU machen (Foto: photocase)
BU machen (Foto: photocase)

Jörg Alt
Handelt!
Ein Appell an Christen und Kirchen, die Zukunft zu retten. Vier-Türme. 175 Seiten. 18 €

Sind der Appelle nicht genug gerichtet? Eindringlicher als die Protagonistinnen der Fridays-for-Future-Bewegung, klarer als die Warner von Science for Future und intensiver als die Zukunftsenzyklika »Laudato si« von Papst Franziskus kann weltweit nicht appelliert werden, auf dem süchtigen Wachstumspfad der Konzerne, der Finanzbranche und der Politik umzukehren. Doch wie schon das Schicksal der israelitischen Propheten (1000 bis 200 v. Chr.) und die Effekte des Club-of-Rome-Berichts »Die Grenzen des Wachstums« von 1972 zeigten: Ein Ruck ist bislang nicht durch die Völker und auch nicht generell durch die politische Klasse gegangen. So stehen Einzelne und Gruppierungen, die sich um Umkehr und Verhaltensänderungen bemühen und appellieren, nicht anders da als die alten Propheten. Also noch ein Appell?

Der Appell »Handelt!« von Jörg Alt ist ein besonderer. Denn er richtet sich bevorzugt »an Christen und Kirchen, die Zukunft zu retten«. Alt, Priester im Jesuitenorden, Sozialwissenschaftler und -ethiker sowie Hochschulseelsorger in Nürnberg, vermisst das deutliche, breite und streitbarere Engagement der Christen und Kirchen, denn die Zeit drängt. Alt glaubt, dass es nötig ist, »sich erkennbarer zu positionieren: zum einen, um auf der öffentlichen Bühne den Einfluss von Nationalisten, Populisten und Prä-Faschisten zurückzudrängen, zum anderen, um jene wachzurütteln, die glauben, alles sei nicht so schlimm und überhaupt hätten wir noch viel Zeit«.

Deswege

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.