Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2023
Der Inhalt:
Leben & Kultur

Islam
Keine Jobs für deutsche Imame

Sie kennen sich aus mit dem Islam und mit Deutschland, können den Koran rezitieren und Jugendgruppen leiten – aber keiner will sie haben. Warum das Islamkolleg Deutschland seine ersten Absolventen in eine unsichere Zukunft entlässt.
von Judith Bauer vom 29.10.2023
Artikel vorlesen lassen
Die ersten Absolventen des Islamkollegs Deutschland erhielten im September ihre Zertifikate (Foto: Islamkolleg Deutschland e. V.)
Die ersten Absolventen des Islamkollegs Deutschland erhielten im September ihre Zertifikate (Foto: Islamkolleg Deutschland e. V.)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Das islamische Kulturzentrum Bejtullah liegt an einer belebten Straße in Düsseldorf. An diesem Freitagnachmittag steht die Tür weit offen, von drinnen ist Musik zu hören. Auf Socken kommt Muhamed Memedi zum Eingang. »Herzlich willkommen in der Hinterhofmoschee«, sagt er, das Gebet sei schon in vollem Gange.

Muhamed Memedi ist an diesem festlichen Tag in der Moschee für vieles zuständig: Er begrüßt und verabschiedet die Gäste, er kümmert sich darum, dass alle einen Platz finden und etwas zu trinken haben, dass die Technik läuft. Das Vorbeten übernimmt ein anderer. Dabei ist Memedi selbst ausgebildeter Imam. Der 32-Jährige gehört zur ersten Gruppe von Absolventinnen und Absolventen des Islamkollegs Deutschland (IKD). Zwei Jahre lang hat Memedi sich zum islamischen Geistlichen ausbilden lassen, hat

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00