Zur mobilen Webseite zurückkehren

brunnensprache im corona-winter

vom 21.01.2021
von Lena Herdtfelder-Schuon

in der trägen kälte der wintertage
wenn die dinge einfrieren
und dein eismantel zu eng

in einem zeitspalt
der sturz in die tiefe
die grundlos scheint und nachtdunkel

sorgenhaare umspülen
ungekämmt dein gesicht
eine ungewöhnliche stille

dein tauchgewand
bestickt mit tränenperlen
taut langsam deine nacktheit frei

du strudelst
sinkst tief und tiefer
im brunnen des vergessens
bis zum quellgrund

und dort warten
die worte
die keiner ausspricht
auf dich

______

Alle Beiträge des Erzählprojektes »Die Liebe in Zeiten von Corona«

______

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail: Spiritletter von Publik-Forum

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an datenschutz@publik-forum.de.

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.