Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2015
Das Verschwinden der Freiheit
Der Sozialpsychologe Harald Welzer über die Bedrohung durch Google ...
Der Inhalt:

»Ah! Gott kommt!«

von Gunnar Leue vom 14.05.2015
Conrad Herold reist als Zirkus- und Schaustellerseelsorger durchs Land. Er trifft Menschen, die immer auf Achse sind – und unterwegs zu Hause. Ein Gespräch über Geisterbahnen, Gottesdienste im Autoscooter und die Magie des Glaubens
Conrad Herold in Aktion: Seit er Schausteller-Seelsorger ist, hat sich sein Blick auf die Bibel geändert. Und sein Arbeitszimmer sieht jetzt auch ganz anders aus ... (Foto: pa/Wolf)
Conrad Herold in Aktion: Seit er Schausteller-Seelsorger ist, hat sich sein Blick auf die Bibel geändert. Und sein Arbeitszimmer sieht jetzt auch ganz anders aus ... (Foto: pa/Wolf)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Publik-Forum: Herr Herold, haben Sie eigentlich einen Spitznamen, Rummelpfarrer oder so?

Conrad Herold: Das nicht, aber ein Schausteller empfing mich mal mit den Worten: »Ah! Gott kommt!« Da stellte ich natürlich gleich klar, dass ich nur Bodenpersonal bin.

Sind Sie als Kind gern zur Kirmes oder zum Zirkus gegangen?

Herold: Ich bin in einer sehr dörflichen Gegend im Siegerland aufgewachsen, bei uns herrschte Sparsamkeit. Da steckt man als Kind das Geld artig in die Sparbüchse, aber einmal im Jahr erhielten wir von den Tanten und Onkels Kirmesgeld, das wir dann auch komplett ausgaben. Die Kirmes war ein absolutes Highlight, denn einen Fernseher hatten wir zu Hause nicht. Und übrigens

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.