Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2016
Gefährlicher Egoismus
Warum sich die Deutschen mit Gerechtigkeit so schwertun
Der Inhalt:

Gott ist mehr als ein Weltethos

von Albert Biesinger vom 04.11.2016
Warum der konfessionell verantwortete Religionsunterricht ein Modell mit Zukunft ist. Eine Erwiderung auf Norbert Scholl
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

In Publik-Forum 19/2016 forderte der Religionspädagoge Norbert Scholl die Abschaffung des konfessionellen Religionsunterrichts zugunsten eines neuen Pflichtfachs. Ihm widerspricht Albert Biesinger. In der nächsten Ausgabe dokumentieren wir die rege Diskussion unter unseren Leserinnen und Lesern.

Wie ich mir das Leben nach dem Tod vorstelle?« Diese Frage einer Auszubildenden für den Friseurberuf in der ersten Religionsstunde nach Ostern eröffnet eine lebhafte Diskussion in meiner Klasse an der Gewerbeschule in Tübingen. Plötzlich beginnt eine Jugendliche zu weinen. Sie fragt mich: »Wissen Sie, wo jetzt mein Papa ist? Er ist vor vier Wochen überraschend gestorben.« Ich setze mich zu ihr in ihre Kleingruppe. »Als Christ gehe ich davon aus, dass Ihr Vater mehr ist al

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.