Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2018
Geborgen und unbehaust
Was Religion über Heimat sagt
Der Inhalt:

Wenn das Einhorn Schicksale bestimmt

von Benjamin Brown vom 27.07.2018
Knapp neun Monate sind es noch bis zum Austritt Großbritanniens aus der EU. Während die Brexit-Hardliner in London das Kabinett verlassen, suchen britische Bürgerinnen und Bürger nach Wegen, weiterhin Teil Europas zu sein

Es waren stürmische Tage für die britische Premierministerin Theresa May, als vorvergangene Woche erst Brexit-Minister David Davis zurücktrat und dann auch noch Außenminister Boris Johnson. Beide galten als Brexit-Hardliner im Kabinett. Der Kurs von May war ihnen zu nachgiebig, zu weich. Noch immer ist völlig unklar, wie die Beziehungen Großbritanniens zur EU aussehen werden, wenn das Land aus der europäischen Staatengemeinschaft ausgetreten sein wird. Der Countdown läuft: Am 29. März 2019 soll es so weit sein.

Das Land ist zerrissen: Zehntausende demonstrierten Ende Juni vor dem Parlament in Westminster gegen den Ausstieg aus der EU. Die Veranstalter sprachen gar von Hunderttausenden – es war der größte Marsch der Remain-Bewegung seit 2016. Während in London und Brüssel Politiker über die Austrittsformalitäten disku

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen