Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Artikel vorlesen lassen

Kirche im Krieg

von Thomas Seiterich vom 31.05.2013
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Seit 1948 erlebt Kolumbien eine nicht endende Kette von Kriegen. An die 300 000 Menschen wurden dabei getötet. Die Formen und die Intensität der militärischen Auseinandersetzungen wechseln. Kämpften zuerst die Parteien der Konservativen und Liberalen in einem Bürgerkrieg gegeneinander, sind es heute linksextreme Guerillas wie die seit 1964 tätige FARC, die gegen die Regierungsarmee und rechtsextreme Paramilitärs kämpfen. Dabei erringt die Armee mehr und mehr die Oberhand. Drogenkartelle und Konzerne wie der Bananen-Multi Chiquita mischen im Krieg aktiv mit.

Durch das Auf und Ab ständiger Kriege tief gezeichnet ist Kolumbiens katholische Kirche. Sie ist die siebtgrößte in der Welt. Ihr gehören offiziell 86 Prozent der knapp vierzig Millionen Kolumbianer an. Si

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00