Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief
Artikel vorlesen lassen

Die Suchbürger

von Thomas Seiterich vom 17.05.2013
Offen, freundlich, unentschieden.
Der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag geht mit der Zeit
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Die Zeit, in der Deutsche Evangelische Kirchentage zu hitzigen politischen Bekenntnisveranstaltungen gerieten, ist lange vorbei. Statt mit dem lila Tuch der Friedensbewegung, den farbigen Schals der Anti-Atom- oder Frauenbewegung und mancherlei anderen Bekenntnis-Accessoires präsentiert sich 2013 der Hamburger Evangelische Kirchentag kühl in freundlich-unverbindlichem Blau, zum Verwechseln ähnlich der Markenfarbe der Aral-Tankstellen.

»Soviel du brauchst«, lautet das Motto dieses Kirchentags. Es entstammt der Erzählung über die Wüstenwanderung Israels (Mose 16, 18), als das Volk hungert und murrt – und der Ewige Israel über Nacht nahrhaftes Manna vom Himmel schenkt.

Soviel du brauchst – das ist eher ein Lebens

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00