Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2011
Der Inhalt:
Der letzte Brief
Artikel vorlesen lassen

Ordensfrauen kritisieren Boni von Goldman Sachs

vom 06.05.2011
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Katholische Frauenorden stoßen sich an Bonuszahlungen für die Vorstände der Investmentbank Goldman Sachs. Die Ordensschwestern von Saint Joseph in Boston, Notre Dame de Namur in Kalifornien, Saint Francis in Philadelphia und die Benediktinerinnen von Mount Angel in Oregon hätten eine Anfrage an die Jahreshauptversammlung der Bank im Mai eingereicht, berichtet die Zeitung Daily Telegraph. Darin forderten die Ordensgemeinschaften, die alle Aktien des börsennotierten Unternehmens hielten, eine Überprüfung der Boni. Goldman Sachs hatte kürzlich bekanntgegeben, dass die fünf höchsten Manager der Bank im Jahr 2010 trotz sinkender Umsätze zusammen umgerechnet 49 Millionen Euro verdienten.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Schlagwörter: KircheGesellschaft
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00