Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2011
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief

Liebe, Glück und Einsamkeit

von Norbert Copray vom 06.05.2011
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Hermann Hesse Wer lieben kann, ist glücklich Prosa und Gedichte. Hörverlag. CD. 66 Min. 14,95 €

Vor 65 Jahren erhielt Hermann Hesse den Literaturnobelpreis. Seine Texte atmen Transzendenz: ein Amalgam aus Buddhismus, Christentum, Aufklärung und Humanismus. Auf der CD findet sich eine Auswahl an Texten und Gedichten über die Beziehung zwischen Liebe und Glück, zwischen Einsamkeit und Erotik der Liebe; exzellent vorgetragen von Hans Kremer und Susanne Uhlen, beide ausgezeichnete Schauspieler. Die CD präsentiert auch das berühmte Gedicht »Stufen« in einer Aufnahme von Hermann Hesse 1944 selbst eingelesen. Kremer und Uhlen verleihen den Texten Intensität. Dies lädt zu einer besinnlichen Hörstunde ein, Romantik eingeschlossen: »Nicht Glück, nicht Leid ist mehr, nur

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00