Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2011
Zeitenwende
Und Deutschland bewegt sich doch
Der Inhalt:

Lieder, die beliebt waren

von Daniel Backhaus vom 06.05.2011
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Friedrich Haarhaus Das große Buch der christlichen Volkslieder Benno. 272 Seiten. Mit CD. 45 Min. 9,90 €

Das Wort »Volkslieder« prägte Johann Gottfried Herder etwa 1773. Er meinte Lieder, »die beliebt waren, mündlich ohne Kenntnis des Verfassers überliefert wurden, leicht zu singen und zu behalten waren«. Dies erfährt man in den Kommentaren von Friedrich Haarhaus zu seiner Liederauswahl. Die Lieder, mit Noten und Text, werden jeweils in ihre Zeit eingebettet. Und auch die Umformungen der Lieder etwa infolge von Zensur werden sichtbar gemacht. Über 45 Lieder von »Aus meines Herzens Grunde« und der »Der Mond ist aufgegangen« über »Schön ist die Welt« und »Wem Gott will rechte Gunst erweisen« bis »Leise rieselt der Schnee« und »Es ist ein Ros entsprungen« spannen