Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2018
Gott und die Frauen
Das Erbe der Feministischen Theologie
Der Inhalt:

Oxfam kündigt Kampf gegen Missbrauch an

vom 23.02.2018

Winnie Byanyima, die aus Uganda stammende Geschäftsführerin von Oxfam International, kündigte Maßnahmen gegen sexuellen Missbrauch durch eigene Mitarbeiter an. Zunächst soll eine unabhängige Untersuchungskommission alle Vorwürfe genauestens untersuchen. Der Bericht soll veröffentlicht werden. Darüber hinaus will Oxfam viel mehr Geld und speziell ausgebildete Mitarbeiter bereitstellen, die bei Verdacht von Machtmissbrauch gegenüber Hilfsbedürftigen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. »Ich schäme mich und bin tief verletzt, weil ein paar privilegierte Männer ihre Stellung als Helfer nutzten, einheimische Frauen zu missbrauchen«, sagt Winnie Byanyima. Oxfam-Mitarbeiter sollen in Haiti Frauen sexuell belästigt haben. Auch im Südsudan und im Tschad gibt es Vorwürfe, Oxfam-Mitarbeiter hätten Frauen vergewa

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen