Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2016
Martin Luther: Der zweifelhafte Freiheitsheld
Der Inhalt:

Flucht und Lügen

von Josefine Janert vom 26.02.2016

Roman. Die namenlose Ich-Erzählerin in diesem Roman arbeitet in einer »Lügenfabrik«. So nennt sie die französische Asylbehörde, in der es zwei Arten von Menschen gibt: Auf der einen Seite die Beamten, die über das Schicksal der Flüchtlinge entscheiden, auf der anderen Seite Menschen aus aller Welt, die geflohen sind vor Dürre und Überschwemmungen, vor Kriegen oder einfach vor der Hoffnungslosigkeit in ihrer Heimat. Die Ich-Erzählerin ist – wie die Autorin Shumona Sinha – vom indischen Subkontinent nach Frankreich eingewandert. Nun dolmetscht sie für die Beamtinnen, was die Asylsuchenden über ihre Fluchtgründe zu Protokoll geben.

Doch das ist ein schwieriges Unterfangen, da die Franzosen kaum eine Ahnung haben von dem, was Menschen außerhalb der Zone des Wohlstands blühen kann. So vielschichtig sind die Fluchtg

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen