Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Sein zarter Kampf

von Thomas Seiterich vom 13.02.2015
Mit dem Peruaner Luis Zambrano tritt erstmals ein Befreiungstheologe am Konstanzer Theater auf. Ein Porträt
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Es gibt schon lange den »Writer in Residence« in Form des Stadtschreibers oder der Stipendiatin in der römischen Villa Massimo. Nun erfindet Christoph Nix (Publik-Forum 24/14), der umtriebige Intendant des Stadttheaters in Konstanz, gemeinsam mit dem peruanischen Poeten, Journalisten und Befreiungstheologen Luis Zambrano den »Monk in Residence«, den gastierenden Priester.

Am Stadttheater der Konzilsstadt Konstanz prangt ein großes Banner mit dem ikonenhaften Konterfei des Revolutionärs Che Guevara. Denn die aktuelle Theatersaison steht im Zeichen Lateinamerikas. Deshalb luden die Theaterleute den Priester Luis Zambrano Rojas an den Bodensee ein: als Monk in Residence.

Bis April steht der humorvolle Befreiungstheolog

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00