Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2014
Papst Franziskus und seine Gegner
Der Inhalt:

Putins Russland boykottieren?

vom 13.08.2014
Die europäischen Staaten haben sich erstmals seit Ende des Krieges auf Wirtschaftssanktionen gegen Russland geeinigt. Die Sanktionen sollen Druck auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin ausüben und ihn zum Einlenken im Ukraine-Konflikt bewegen. Doch sind solche Maßnahmen sinnvoll? Ein Pro- und Contra – und Thema der aktuellen Umfrage. Machen Sie mit!
Werner Schulz, der  für Bündnis90/Die Grünen im Bundestag und EU-Parlament saß, hält bestimmte Formen von Sanktionen gegen Russland für gerechtfertigt, Antje Vollmer, Pastorin und ebenfalls lange für die Grünen im Bundestag, ist grundsätzlich dagegen, nie sei damit ein Ziel erreicht worden  (Fotos: Pressebild; Pa/Zucchi)
Werner Schulz, der für Bündnis90/Die Grünen im Bundestag und EU-Parlament saß, hält bestimmte Formen von Sanktionen gegen Russland für gerechtfertigt, Antje Vollmer, Pastorin und ebenfalls lange für die Grünen im Bundestag, ist grundsätzlich dagegen, nie sei damit ein Ziel erreicht worden (Fotos: Pressebild; Pa/Zucchi)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Werner Schulz: »Ja, aber bitte intelligent und wirksam«

Boykott ja, aber bitte intelligent und wirksam! Putin hat mit der militärischen Einverleibung der Krim das Völkerrecht gebrochen. Es wäre zwingend, ihm vor Augen zu führen, was es bedeuten würde, wenn Staaten der EU sich ebenfalls nicht mehr an das Völkerrecht hielten. Es gibt zum Beispiel das Abkommen von Montreux von 1936, das die Durchfahrt von Schiffen – vor allem von Kriegsschiffen – durch den Bosporus regelt. Dieses Abkommen ist von der damaligen Sowjetunion unterzeichnet worden. Wenn Putin sagt, er erkenne die Regierung in der Ukraine nicht an, weil es eine Übergangsregierung sei, könnte Europa es ähnlich machen: Die EU könnte darauf pochen, dass dieses Abkommen nicht mit Russland getroffen worden sei – und deshalb neu verhan

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
01.09.2014
Herr Schulz tut so als ob die Schuld am Abschuß des Flugzeuges geklärt wäre. Sie ist es bis heute nicht. Eindeutige Beweise für die Schuld der "Seperatisten" (ein politischer Kampfbegriff) und für die Verstrickung von Russland wurden bis heute nicht vorgelegt. Vielmehr spricht meiner Ansicht nach einiges dafür dass militärische Begleitflugzeuge aus Kiew für den Abschuß in Frage kommen könnten. Das Cockpit der Maschine ist von Geschoßen aus verschiedene Richtungen zersiebt worden, was eher gegen einen Abschuß durch ein BUK-System spricht.