Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2015
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Auf der Suche nach dem Bruttosozialglück

von Wolfgang Kessler vom 03.12.2015
Bhutan verfolgt seit dreißig Jahren einen eigenständigen Entwicklungsweg jenseits des globalen Kapitalismus. Doch wie glücklich sind die Bhutaner wirklich? Ein Besuch im Himalaya. Von Wolfgang Kessler
Bhutan zwischen Tradition und Moderne: Klöster und Mönche sind ebenso allgegenwärtig wie Smartphones (Foto: pa/Cavalli)
Bhutan zwischen Tradition und Moderne: Klöster und Mönche sind ebenso allgegenwärtig wie Smartphones (Foto: pa/Cavalli)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Bhutan ist einzigartig. Das kleine Königreich im Himalaya mit seinen 750 000 Einwohnern verfolgt seit mehr als dreißig Jahren eine eigenständige Entwicklung jenseits von globalem Kapitalismus und staatssozialistischen Ansätzen. »Gross National Happiness«, in der deutschen Diskussion mit Bruttosozialglück übersetzt, heißt die Staatsphilosophie, zu der die Verfassung die Verantwortlichen des Landes verpflichtet. Das Besondere an diesem Ziel ist, dass es den Wohlstand der Menschen nicht allein am Geld misst.

»Der Wohlstandsmaßstab des Westens namens Bruttosozialprodukt greift zu kurz«, sagt Dasho Karma Ura, der Leiter des Institute for Bhutan Studies und königlicher Beauftragte für das Glück der Bhutaner, »weil die Menschen nicht einfach dadurch glücklich werden, das

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.