Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2021
Diese verdammte Freiheit
Wolfgang Thierse über ein falsches Verständnis von Autonomie in der Corona
Der Inhalt:

Aufgefallen
Protest gegen die Idole

von Constantin Wißmann vom 01.12.2021
Bayern München ist sein Verein, aber die Geschäfte mit dem Wüstenstaat Katar will Michael Ott verhindern. Bei den Fans kommt das an.
FC-Bayern-Mitglied Michael Ott: Der Mann, der Uli Hoeneß sprachlos macht(Foto: imago images/Sven Simon)
FC-Bayern-Mitglied Michael Ott: Der Mann, der Uli Hoeneß sprachlos macht(Foto: imago images/Sven Simon)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Uli Hoeneß sprachlos zu machen, das haben noch nicht viele geschafft. Zumal mitten in dessen Revier: der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München. Hier konnte Hoeneß sogar die Fans beschimpfen (»Für die Scheißstimmung im Stadion seid ihr doch verantwortlich!«, sagte er 2007), sich als reuiger Steuer-Sünder inszenieren (2016) und wurde bejubelt. Schließlich hatte der Ex-Spieler, Ex-Manager und Ex-Präsident den Verein zu einem der größten der Welt gemacht. Diesmal aber war es anders. Die Stimmung war aufgebracht. »Wir sind die Fans, die ihr nicht wollt«, riefen viele der 780 anwesenden Mitglieder, mehr durften nicht da sein wegen Corona. Sie buhten, schrien, traten gegen die Sitzschalen. Da kam Hoeneß auf die Bühne. Eigentlich wollte er schlichten. Aber er sagte – nichts. Später, als er aus

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.