Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2020
Erbsünde Rassismus
Schwarze Befreiungstheologie von der Sklaverei bis zur Ermordung George Floyds
Der Inhalt:

Aus Corona fürs Lernen lernen

von Barbara Tambour vom 24.06.2020
Nach Corona darf es in den Schulen kein bloßes »Weiter so« geben. Denn eines haben wir gelernt: Schule, wie wir sie kennen, ist kein Naturgesetz.
Lernen mit Abstand: Weitermachen wie bisher, nur mit größerer Distanz, das wäre zu wenig gelernt aus den Erfahrungen der Corona-Pandemie. (Foto. pa/Oberhäuser)
Lernen mit Abstand: Weitermachen wie bisher, nur mit größerer Distanz, das wäre zu wenig gelernt aus den Erfahrungen der Corona-Pandemie. (Foto. pa/Oberhäuser)

Nach den Sommerferien soll es in den Schulen wieder Unterricht geben, wie wir ihn kennen. Lehrer und Eltern seufzen auf: »Endlich!« Ihr Wunsch, zum gewohnten Alltag zurückzukehren, ist verständlich. Doch ein einfaches »Zurück« zum Althergebrachten wäre falsch und eine vertane Chance.

Denn die Corona-Krise hat die Schulen nicht nur vor neue Herausforderungen gestellt. Sie hat auch dazu geführt, dass sie mit alten Mustern gebrochen und neue Ideen fürs Lehren und Lernen entwickelt und erprobt haben wie Videounterricht, digitale Quiz zur Wissenskontrolle, individuelles Feedback auf Schülerarbeiten, Präsenzunterricht in »halben« Klassen. Es täte unserem Schulsystem gut, etwas wachzuhalten von dieser Energie, Dinge anzustoßen und zu verändern.

Sie müsste vor allem genutzt werden, um die Chancengleichheit von Schülerinnen u

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.