Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2023
Der Inhalt:
Leben & Kultur

Weihnachten
Weihnachtszeit ist Zeit der Geister

von Kirsten Serup-Bilfeldt vom 25.12.2023
Zumindest auf den britischen Inseln. Dort gehören Geistergeschichten seit 200 Jahren zu Weihnachten wie Baum und Geschenke. Was steckt dahinter?
Aufruf zur Besinnung: In Charles Dickens Weihnachtsgeschichte kündigt der Geist seines Geschäftspartners dem griesgrämigen Scrooge drei Weihnachtsgeister an.(Foto: Alamy Stock Photo/IanDagnall Computing)
Aufruf zur Besinnung: In Charles Dickens Weihnachtsgeschichte kündigt der Geist seines Geschäftspartners dem griesgrämigen Scrooge drei Weihnachtsgeister an.(Foto: Alamy Stock Photo/IanDagnall Computing)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Es war am Weihnachtsabend, als der Totengräber Gabriel Grub seinen Spaten und die Laterne schulterte und sich auf den Weg zum Kirchhof machte, um noch ein Grab zu schaufeln. Mürrisch bemerkte er überall die Zeichen des Fests: In den Häusern loderten die Kaminfeuer, und aus den Küchenfenstern drang der Duft von Braten und Gebäck.

Auf dem Kirchhof war es bitterkalt und totenstill. Spöttisch brummte Grub vor sich hin: »Ein Sarg zu Weihnachten! Ein Weihnachtspäckchen! Ho! Ho!«

»Ho! Ho! Ho …!«, wiederholte eine Stimme dicht hinter ihm. Grub fuhr herum und sah etwas, das ihm das Blut in den Adern gefrieren ließ: Auf einem Grabstein saß eine Art Kobold, der aussah, als sitze

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.