Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Der Inhalt:

Sieben Wochen weniger nörgeln

Der Karneval ist zu Ende, die Fastenzeit beginnt. Die evangelische Fastenaktion »7 Wochen Ohne« steht in diesem Jahr unter dem Motto »Du bist schön«. Sie ruft dazu auf, sich und andere nicht runterzumachen. Die Kuratoriumsvorsitzende Susanne Breit-Keßler erklärt, warum
von Barbara Tambour vom 18.02.2015
Artikel vorlesen lassen
»Du bist schön!«: Werbeplakat für die evangelische Fastenaktion »7 Wochen Ohne«. Sie animiert dazu, sich selbst anzunehmen wie man ist, auch wenn man nicht in allem der Schönheitsnorm entspricht (Foto: www.7wochenohne.evangelisch.de)
»Du bist schön!«: Werbeplakat für die evangelische Fastenaktion »7 Wochen Ohne«. Sie animiert dazu, sich selbst anzunehmen wie man ist, auch wenn man nicht in allem der Schönheitsnorm entspricht (Foto: www.7wochenohne.evangelisch.de)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Publik-Forum: Das Motto der diesjährigen Fastenaktion lautet: »Du bist schön! Sieben Wochen ohne Runtermachen«. Wie geht das?

Susanne Breit-Keßler: Statt die Menschen um mich herum zu kritisieren, kann ich sie doch auch loben und ihre guten Gaben hervorheben.

Es ist also nicht gemeint, dass ich mich selbst wohlwollender anschauen soll?

Breit-Keßler: Doch, natürlich auch. Denn: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.« Wer sich selber nicht leiden kann, kann auch den anderen nicht leiden.

Ist das mehr ein Frauenmotto?

Breit-Keßler: Ja, auch. Frauen neigen mehr als Männer dazu, sich selbst und die eigenen Ge

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.

Franz Bernhard Scheuvens 18.02.2015, 17:52 Uhr:
gottvoll. ... ich mach mit ...

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00