Zur mobilen Webseite zurückkehren

Adventszeit ist überall

Wir, Katharina und Christoph, sind mit dem Rad unterwegs nach Teheran. Mittlerweile sind wir in der Türkei angekommen. Hier stoßen wir auf die Spuren früher Christen – und erleben eine Überraschung. Teil drei des Weihnachtsrätsels
Radeln im Schnee: Macht nicht jeder. Katharina und Christoph schon! (Foto: pa/Strukic/Pixsell)
Radeln im Schnee: Macht nicht jeder. Katharina und Christoph schon! (Foto: pa/Strukic/Pixsell)

An den Laternen der Stadt hängen leuchtende Sterne, in der Bäckerei gibt es Plätzchen aus Mürbeteig und schon vor dem ersten Advent fällt der erste Schnee. Ist die Vorweihnachtszeit hier in der muslimischen Osttürkei also gar nicht so anders als in Deutschland?

Doch. Denn die weihnachtlichen Zeichen sieht nur, wer sie sehen möchte: Die Plätzchen gibt es in Wirklichkeit das ganze Jahr in der Bäckerei, Schnee fällt hier von Oktober bis Mai, und was genau die Sterne bedeuten, lässt sich nicht herausfinden, fest steht aber: Sie sind das einzige, was man als Weihnachtsdekoration missverstehen könnte.

Sonntags sind in der Türkei die Geschäfte geöffnet

So sehr es auch nervt, dass in Deutschland lange vor der Adventszeit Dominosteine und Schokonikoläuse Weihnachten ankündigen, und im Radio die immer gleichen Christmas-Jingles gespielt werden, den ersten Advent kann man dadurch kaum verpassen. Für uns in der Türkei stellte sich dagegen die Frage, wann das eigentlich ist. Nicht, weil er dieses Jahr im November lag. Sondern weil wir erst herausfinden mussten, wann eigentlich Sonntag ist. Denn in der Türkei haben die Geschäfte an allen Tagen geöffnet. Nur Freitag, um den Mittag herum, sind manche für eine Stunde zu, während der sich die Besitzer in der naheliegenden Moschee oder im Flur des Einkaufszentrums zum Beten versammeln. Und auch unser Leben auf dem Rad kennt die Struktur von Arbeitswoche und Wochenende nicht mehr, sondern nur noch Fahrt-, Pausen- und Schreibtage.

Dass Familie und Freunde zu Hause aber in einer anderen Zeit leben, merken wir, wenn sie uns am Wochenende Fotos von frisch gebackenen Plätzchen oder mit Nelken gespickte Orangen schicken.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen