Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2021
Der Inhalt:

Corona
»Ich will die Pflegekräfte unterstützen«

von Andreas Schindel vom 29.04.2021
Peter Niedergesäss arbeitet in seinem Ruhestand als Freiwilliger im Impfzentrum Ravensburg. Der frühere KAB-Diözesansekretär will damit auch ein Zeichen gegen Corona-Skeptiker setzen.
Im Fokus: Impfzentren sind Dreh- und Angelpunkt im Kampf gegen Corona. Peter Niedergesäss arbeitet im Impfzentrum Ravensburg (Foto: Privat)
Im Fokus: Impfzentren sind Dreh- und Angelpunkt im Kampf gegen Corona. Peter Niedergesäss arbeitet im Impfzentrum Ravensburg (Foto: Privat)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zehn Jahre lang habe ich mich für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege eingesetzt. Als Mitglied des Bundesvorstands der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung habe ich gemeinsam mit Pflegekräften Flash-Mobs organisiert, um Sensibilität für das Thema zu schaffen. Im vergangenen Herbst bin ich in Rente gegangen. Als im Dezember die Zentren für die Impfung gegen Covid-19 aufgebaut wurden, sah ich die Gelegenheit, die überlasteten Pflegekräfte konkret zu unterstützen. Deshalb bot ich dem Impfzentrum Ravensburg an, einmal in der Woche ehrenamtlich zu helfen. Das Impfzentrum bestand auf einer Sechzig-Prozent-Stelle. Da bin ich ins Grübeln geraten – mit meiner Lebensplanung passte das eigentlich nicht zusammen. Meine Frau motivierte mich schließlich, am regulären Bewerbungsverfahren teilzune

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.