Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2021
Good luck, Joe!
Trump hinterlässt Trümmer, die Demokratie ist in Gefahr
Der Inhalt:

Aufstehen & Handeln
Hoffnung zurückgewinnen

von Ulrike Scheffer vom 01.02.2021
Die Klimaliste Hamburg will die Klimapolitik ins Stadtparlament bringen. Der Mediziner Jan Martens hat sie mitgegründet.
Die Gletscher schmelzen: Grund ist die Erderhitzung. Höchste Zeit, den CO2-Ausstoß zu minimieren (Foto: istockphoto/Christopher Ames)
Die Gletscher schmelzen: Grund ist die Erderhitzung. Höchste Zeit, den CO2-Ausstoß zu minimieren (Foto: istockphoto/Christopher Ames)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Jan Martens kämpft gerade gegen mehrere Bedrohungen. Der Chirurg und Intensivmediziner kümmert sich in einer Hamburger Klinik unter anderem um Covid-19-Patienten. Als sein heute achtjähriger Sohn vor zwei Jahren begann, Fragen zur Klimakrise zu stellen, fing Martens an, sich in der Klimabewegung zu engagieren. Er baute Doctors for Future mit auf und gründete im vergangenen Herbst die Klimaliste Hamburg mit, die als Partei antreten will. »Bevor mein Sohn mich mit dem Thema konfrontierte, hatte ich die Klimakrise kaum an mich herangelassen. Ich beruhigte mich mit dem Gedanken, dass es schon gutgehen werde, dass wir ja auch andere Umweltprobleme wie den sauren Regen in den Griff bekommen haben«, sagt er.

Doch die Zweifel wuchsen – und

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.