Zur mobilen Webseite zurückkehren

Ein alter Jungabonnent

vom 25.01.2022
von NN

Liebe Kolleg*innen von Publik-Forum, seit 50 Jahren sehe ich Ihre Zeitschrift rumliegen. Erst in christlichen Elternhäusern von Freund*innen, später in eigenen Haushalten christlicher Freund*innen. Abgestoßen vom kirchlichen Tendenz-Arbeitsrecht mit der Diskriminierung Anders- und Ungläubiger kam 50 Jahre lang eine vertiefte Lektüre nie ernsthaft infrage. Nun, im 50. Jahr komme ich drauf, dass es gar keine kirchenfinanzierte Zeitschrift ist und erste Artikel nahmen sich ausnehmend vernünftig aus. So bin ich seit gestern ein ziemlich alter Jungabonnent und gespannt darauf, was mich erwartet.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.