Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Zorn in der Kirche

von Thomas Seiterich 20.02.2013
Was tun – so allein gelassen, ohne Papst Benedikt? Auf den Image-Absturz der deutschen katholischen Kirche nach dem Skandal von Köln und dem Scheitern des Forschungsprojekts zur Aufklärung sexueller Kleriker-Gewalttaten reagieren die Bischöfe ratlos. Ihre Frühjahrsvollversammlung in Trier zeigt nur eines: Einer zornigen Kirchenbasis reißt der Geduldsfaden
Einen Karnevalswagen mit der Aufschrift "Verschweigen & Vertuschen" liehen Düsseldorfer Karnevalisten einem Aktionsbündnis aus, das während der Bischofskonferenz in Trier  für die lückenlose Aufklärung des Missbrauchsskandals in der katholische Kirche demonstrierte. Ob die Bischöfe das lustig fanden? (Foto: pa/Frey)
Einen Karnevalswagen mit der Aufschrift "Verschweigen & Vertuschen" liehen Düsseldorfer Karnevalisten einem Aktionsbündnis aus, das während der Bischofskonferenz in Trier für die lückenlose Aufklärung des Missbrauchsskandals in der katholische Kirche demonstrierte. Ob die Bischöfe das lustig fanden? (Foto: pa/Frey)

Die von sexueller Gewalt von Priestern Betroffenen fordern umfassend Aufklärung. Etwas, was sie der Amtskirche nach vielerlei schlechten Erfahrungen und persönlichen Enttäuschungen kaum noch zutrauen.

Doch unter den katholischen deutschen Bischöfen herrscht Sprachlosigkeit. Journalisten fragen: »Wie soll es weitergehen in der Kirche? Jetzt, da die Wahl eines neuen Papstes bevorsteht?« Statt eine umfassende Antwort zu geben, laden der Kölner Kardinal Joachim Meisner – der seit vielen Jahren in einem erzkonservativen Paralleluniversum zu leben scheint – und der Konferenzvorsitzende, Erzbischof Robert Zollitsch, zur Pressekonferenz mit einem einzi

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.