Zur mobilen Webseite zurückkehren

Synodaler Weg
»Wir sind ins offene Messer gelaufen«

von Michael Schrom vom 08.09.2022
Grundlagentext für eine erneuerte Sexualmoral scheitert am Veto der Bischöfe. Riesige Enttäuschung bei den Synodalen. Reformprojekt Synodaler Weg steht vor der Selbstauflösung.
Der erste Tag der Synodalversammlung in Frankfurt endet für viele im Schock. (Foto: Synodaler Weg/Maximilian von Lachner)
Der erste Tag der Synodalversammlung in Frankfurt endet für viele im Schock. (Foto: Synodaler Weg/Maximilian von Lachner)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Damit hatten sie nicht gerechnet. Um 18:22 Uhr herrscht Totenstille im Saal mit dem hübschen Namen Harmonie. Der Grundlagentext für eine erneuerte Sexualmoral – ein zentrales Anliegen der Synodalen – erreicht nicht die notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit der Bischöfe. Tränen fließen, die Synodalen bilden einen Kreis, um sich in ihrer Fassungslosigkeit zu stützen, vereinzelt dringen wütende Rufe durch den fensterlosen Saal.

82 Prozent der 209 Synodalen hatten den Grundlagentext befürwortet, 21 bischöfliche Nein-Stimmen reichten aus, die Arbeit von mehreren Jahren und tausenden von Arbeitsstunden in die Tonne zu klopfen. Auch zahlreiche Bischöfe sind bleich vor Schreck.

Vergebens hatten etliche von ihnen das Wort ergriffen und beteuert, dass der zu behandelnde Grundlagent

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Detlef Hinz-Hemmers
09.09.202209:03
82 % der Synodalen stimmen dafür, 21 Bischöfe dagegen, ja so ist das jetzt schon immer in der katholischen Kirche. Wir werden immer wieder in irgendwelche angeblichen Beteiligungsprozesse "eingeladen", Energie und Zeit wird von uns "gläubigen Schafen" aufgebracht ohne Ende, und dann landet alles im Mülleimer. Ich habe die Schn.. gestrichen voll und werde mich an dererlei Veranstaltungen nicht mehr beteiligen. Wozu auch, da ist mir meine Lebenszeit zu schade. Ich bin seit knapp 25 Jahren im Pfarrgemeinderat tätig und meine Gemeinde ist mir wichtig. Der Machtapparat der katholischen Kirche ist mir scheißegal. Wahrscheinlich gehöre ich ja schon garnicht mehr zur katholischen Kirche dazu, da ich beim Glaubensbekenntnis den Glauben an die katholische Kirche verweigere. Woran soll ich da bitte glauben, an ein Machtkonstrukt gebaut von herrschsüchtigen und machtbewußten Männern? An Jesus Christus glaube ich weiterhin, aber dazu brauche ich diesen Apparat nicht.