Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2012
Wer war Jesus?
Die neuen Einsichten der Bibelforscher
Der Inhalt:

Wer war Jesus?

Die Wahrheit über den Mann, auf dessen Leben eine Weltreligion fußt, ist vielfältig. Auch Historiker können sich ihr nur annähern. Das ist mühsam und spannend zugleich. Einblicke in die Werkstatt der Bibelforscher
Wer war Jesus? Die Bibel ist nur eine von mehreren Quellen, die darüber Aufschluss geben können. Und sie hat einen Nachteil: Die, die sie schrieben, waren nicht nur an Fakten interessiert, sondern vor allem an einer religiösen Botschaft.
Wer war Jesus? Die Bibel ist nur eine von mehreren Quellen, die darüber Aufschluss geben können. Und sie hat einen Nachteil: Die, die sie schrieben, waren nicht nur an Fakten interessiert, sondern vor allem an einer religiösen Botschaft.

Sie wundern sich, die Bibelforscher. »Dass sehr bald schon nach dem Tod Jesu die Mythenbildung über ihn einsetzte, irritiert uns Exegeten«, stellt Gerd Theißen fest, emeritierter Professor für Neues Testament an der Universität Heidelberg. Man muss sich ja in der Tat fragen, wie es kommt, dass schon rund fünfzig, sechzig Jahre nach dem Tod Jesu von Nazareth seine Anhänger davon sprechen, er sei der »Sohn Gottes«, der erwartete Messias, der »Christus«, also der Retter des Volkes Israel, ja der gesamten Menschheit. Das sind erstaunliche Aussagen über einen Mann, der gerade mal dreißig Jahre alt wurde, immerhin des Hochverrats für schuldig befunden und von den Römern gekreuzigt wurde.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.