Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Anders wachsen, jetzt!
Die gute Wirtschaftslage bietet die große Chance für die Abkehr vom »Immer-mehr«
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Morgenland im Abendland

von Hans Torwesten vom 13.02.2015
Pegida-Anhänger beschwören das Abendland, um sich gegen eine vermeintliche Überfremdung durch den Islam zu wehren. Doch was ist das Abendland? Zu den Wurzeln des Westens gehöre die jüdisch-christliche Tradition, heißt es. Doch das ist nur die halbe Wahrheit
Morgenland im Abendland: Wo liegen die Wurzeln westlicher Kultur und Religiosität? (Foto: pa/Godong/Robert Harding)
Morgenland im Abendland: Wo liegen die Wurzeln westlicher Kultur und Religiosität? (Foto: pa/Godong/Robert Harding)

Wenn Russlands Präsident Wladimir Putin im Bündnis mit der russisch-orthodoxen Kirche den »Westen« für dekadent hält und das »Heilige Russland« zum Bollwerk gegen diese Dekadenz erklärt – kämpft er da gegen das »Abendland« oder verteidigt er dessen Werte? Und wenn fundamentalistische Hindus ihr »Heiliges Indien« am liebsten von allen Fremdkörpern wie Islam und Christentum reinigen möchten – sind sie dadurch mentalitätsmäßig natürliche Verbündete von Pegida-Anhängern, die das Abendland vor einer Überfremdung durch den Islam bewahren wollen?

Das Abendland ist keine statische Größe im Fluss der Geschichte, die immer gilt. Dessen wichtigste Wurzel, die jüdisch-christliche Tradition, stammt aus dem »Morgenland« – und man kann mit Recht bedauern, dass Länder wie Syrien oder die Türkei, in denen sich das frühe Christentu

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Der Kommentierungszeitraum für diesen Artikel ist abgelaufen, daher können Sie ihn leider nicht mehr kommentieren.