Zur mobilen Webseite zurückkehren

Mein Herz wird weit

vom 22.04.2020
von Sabine Tamima Raile, Lauf

Corona macht’s möglich

Ich bin alt.
Ich bin verwitwet.
Ich gehöre zur Risikogruppe.
Ich bin achtundsiebzig Jahre alt.
Ich fühle mich jung!
»Bleib zu Hause«, heißt es.

»Wir kaufen für dich ein«, sagen Nachbarn, Freunde.
»Wie schön«, denke ich und – mache, was ich will.
Einmal wöchentlich gehe ich einkaufen und erlebe Menschen auf dem Markt und im Supermarkt. Alle sind freundlich und halten Abstand.

Ich telefonier, schreibe Karten, Briefe und sitze in meinem Garten.
Mein Terminkalender liegt ungesehen auf dem Tisch – alles ist gestrichen.
Irgendwie komisch.
Ich sitze sinnend in der Sonne. Seit langer Zeit.
Macht mir diese Krise Angst?
Ja, wenn ich Nachrichten schaue.

Ich erinnere mich an meine Großmutter, sie hat jeden Abend um 20:00 Uhr Nachrichten gehört, das hat sie seit dem Krieg beibehalten, ganz egal wann und wo.
Ich beschließe, nur noch Nachrichten zu hören und die Zeitung zu lesen, die Bilder und Interviews machen mir Angst.
Meine Gedanken schweifen …

Ich spüre den Wind auf meiner Haut.
Ich fühle die Sonne auf meinem Gesicht.
Ich höre den Gesang der Vögel.

Mein Herz wird weit.
In mir wird es weit.
In mir zieht das Gefühl von Freude, von Glück ein.
Ich fühle mich EINS mit Allem.

Danke.

______

Alle Beiträge des Erzählprojektes »Die Liebe in Zeiten von Corona«

______

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail: Spiritletter von Publik-Forum

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.