Zur mobilen Webseite zurückkehren

Liebevolle Scheltrede

vom 11.06.2020
von Dieter Richter, Obernheim

Pfingsten 2020

Corona hat uns lahmgelegt, das Virus ohnegleichen.
Um Hilfe bat ich meinen Gott; »Er« ließ sich nicht erweichen!
Stattdessen sagt Er ungeniert:
»Wenn ihr mein Kunstwerk Erde weiter massakriert,
indem ihr eure Umwelt hoffnungslos verpestet
und ohne Rücksicht auf Verluste festet,
wenn bei euch nur der Mammon zählt und keinesfalls die Würde,
dann werdet ihr für mich bestimmt zur untragbaren Bürde.
Wenn ihr die Habenichtse ihrer Lebensrechte schnöd beraubt,
entfernt ihr euch von mir, von Sitte, Anstand, weiter als ihr glaubt,
verratet euren Ursprung in der Mitte meines Werks
und seid am Ende nur das Abbild eines lächerlichen Zwergs!
Vernagelt müsst ihr sein bis tief ins Hirn,
wenn ihr nicht rettet, was zu retten ist am blauen Erdgestirn,
wenn ihr nicht endlich kraftvoll, zukunftsträchtig handelt;
an euch liegt’s, dass dies Erdgestirn zum Paradies sich wandelt!
Wenn ihr nun denkt, dies alles lässt mich fernab kalt,
im Gegenteil, ich will euch bieten festen Halt!
Vertraut auf mich, ich lass euch nicht im Regen stehen,
wir könnten diesen Weg mit Leidenschaft gemeinsam gehen!«

______

Alle Beiträge des Erzählprojektes »Die Liebe in Zeiten von Corona«

______

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail: Spiritletter von Publik-Forum

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.