Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2019
Mach mich unsterblich!
Der Plan von der Erschaffung des perfekten Menschen
Der Inhalt:

Für Plastikflaschen Bus fahren

vom 06.12.2019

Recyceln und Reisen – so lautet das Motto eines Systems in Rom, in dem Fahrgäste Plastikflaschen für Bus- und U-Bahn-Tickets einlösen können. Es funktioniert wie folgt: Wer Plastikflaschen in bestimmte Automaten steckt, dem wird mittels einer App Geld für Fahrscheine auf das Handy geladen. Nach Angaben der römischen Verkehrsbetriebe gibt es bis jetzt erst an drei Metro-Stationen solche Automaten. Vor diesen allerdings bildeten sich lange Schlangen. Das System wurde im Sommer erprobt, einen Monat später waren 100 000 entsorgte Flaschen entgegengenommen worden. Inzwischen nehmen die Automaten mehr als 20 000 Flaschen pro Tag auf. Für jede Flasche werden fünf Cent gutgeschrieben. Für eine einfache Fahrt, die in Rom nur 1,50 Euro kostet, sind also dreißig Flaschen nötig. In Italien gibt es anders als in Deutschland bisher kein flächendeckendes System für Pfandflaschen.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen