Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2016
Vertrumpt!
Wie die Populisten die Welt erobern
Der Inhalt:

Vorgespräch
Warum ist Tanzen gut fürs Gehirn?

von Andrea Teupke vom 18.11.2016
Fragen an den Tanzpädagogen Giorgio Zankl, der zum Jahreswechsel einen Kurs »Tanz ins neue Jahr« anbietet
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Herr Zankl, was haben Sie gegen Silvesterpartys?

Giorgio Zankl: Ich finde herkömmliche Silvesterfeiern oft sehr steif – alle stehen herum mit einem Sektglas in der Hand und warten, dass es Mitternacht wird. Dagegen wollen wir uns ins neue Jahr hinein bewegen, wir tanzen da einfach rüber!

Was für Tänze bieten Sie dafür an?

Zankl: Diesmal habe ich Folkloretänze aus Frankreich und aus Südosteuropa vorbereitet. Es gibt dort noch einen großen Schatz an Melodien und Rhythmen, und auch die Tänze sind sehr vielfältig.

Angenommen, ich will mitfahren: Was muss ich anziehen? Einen Trachtenrock?

Zankl: Wir werden