Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2011
Die Lust am Selberdenken
Der Inhalt:

Viele gehen langsam kaputt

von Monika Herrmann vom 04.05.2012
In Berlin sind von 1000 Einwohnern 200 auf staatliche Hilfe angewiesen. Die Arbeitslosenquote liegt in der Hauptstadt bei 14 Prozent, die höchste in ganz Deutschland. Immer mehr Menschen fühlen sich ausgegrenzt. Sie sind arm und ohne Hoffnung
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Jeden Dienstag zieht Jana mit Einkaufsbeuteln los. Ihr Ziel: die Kirche der Paulus-Gemeinde im Berliner Stadtteil Tempelhof. Nicht zum Beten geht Jana in das interessante, in Rundform erbaute evangelische Gotteshaus, sondern weil hier Lebensmittel für Arme verteilt werden. Für Menschen wie Jana, seit drei Jahren ohne Job und auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen. Jana muss mit 359 Euro im Monat auskommen. »Ich komm nicht über die Runden«, sagt sie und deshalb kommt sie in die Kirche. »Anfangs habe ich mich geschämt, kam mir vor wie eine Bettlerin«, bekennt sie. Zusammen mit anderen Armen aus dem Kiez wartet die gelernte Bürokauffrau im Vorraum der Kirche, bis sie aufgerufen wird. Die Kirche haben freiwillige Helfer in eine Art Supermarkt verwandelt. Viel frisches Gemüse und Obst, Kartoffeln, Brot, Brötchen, Margarine, eing