Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2011
Die Lust am Selberdenken
Der Inhalt:

Bradley Manning

vom 04.05.2012
Verschwunden im Militärgefängnis

Im Mai 2010 hatte Bradley Manning, Obergefreiter der US-Streitkräfte, »streng vertrauliches« Videomaterial und angeblich hunderttausend US-Depeschen über Afghanistan, Guantánamo, den Irak und andere brisante Themen der Enthüller-Organisation Wikileaks zugespielt, die einen großen Teil davon im Internet und in ausgewählten Zeitungen veröffentlichte. Ende Mai 2010 wurde Manning festgenommen und in ein Militärgefängnis gesteckt. Ein Hacker, Adrian Lamo, der sich als angeblicher »Freund« von Manning ausgab, hatte ihn an die CIA verraten. Manning hatte Zugang gehabt zu dem Secret Internet Router Protocol Network (Sirpnet) für diplomatische und militärische Verschlusssachen sowie dem Joint Worldwide Intelligence Communication System, das als »top secret« eingestuftes Material speichert.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen