Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2015
»Macht Wirbel!«
Wie der Papst die Kirche aufmischt
Der Inhalt:

Arm in Deutschland

von Barbara Tambour vom 06.11.2015
Es geht um Teilhabe. Und die ist möglich. Politik und Gesellschaft müssen sie nur wollen

Wer ist arm in Deutschland? Es sind längst nicht nur die Menschen, die bloß mit einer Plastiktüte oder einem Rucksack vor dem Bürgerkrieg in Syrien oder der Diktatur in Eritrea zu uns flüchten. Arm sind fast zehn Prozent aller, die in Deutschland leben. Und rechnet man diejenigen dazu, die von Armut gefährdet sind, kommt man auf 13 Millionen der rund 82 Millionen Einwohner in Deutschland (rund 16 Prozent). Sie leben von niedrigen Einkommen, aufgestockt um Hartz-IV-Leistungen oder vollständig von Hartz IV. Und es gab sie, schon bevor die Flüchtlingszahl anschwoll.