Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2018
Mensch oder Profit
Woran die Pflege krankt. Und wie es besser geht
Der Inhalt:

Sehnsucht nach dem Horizont

von Andrea Teupke vom 26.10.2018

Bildband. Sie führte ein bewegtes Leben: Die norwegische Malerin Anna-Eva Bergman, 1909 geboren, in Paris und Wien als Malerin und Grafikerin ausgebildet, lebte und arbeitete in Spanien, Deutschland und Frankreich, wo sie 1987 auch starb. Hierzulande ist sie kaum bekannt. Jetzt ist ihr Spätwerk in einem Bildband zugänglich: Sparsame Linien deuten Wellen und Wassertropfen an. Mit wenigen Farben – viel Blau, Ocker und auch Gold – und ruhigen Flächen schafft Bergman Räume, in denen man versinken möchte, lichtüberflutete Strände und die unendliche Weite des Meeres. Der Metallglanz von Blattgold und -silber verleiht den minimalistischen Bildern eine fast mystische Wirkung, die Fotos leider kaum wiedergeben können. Ein wichtiges Motiv für sie war der Horizont: »Für mich ist die Ewigkeit, die Unendlichkeit, das Hinüber ins Unbekannte darin enthalten. Wenn ich meine Horizonte fertig vor mir sehe, dann wecken sie in mir ein Gefühl von Sehnsucht. Aber Sehnsucht wonach? Ich weiß es nicht.«

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen