Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2016
Was die Gesellschaft zusammenhält
Ein Gespräch mit dem Philosophen Hans Joas
Der Inhalt:

Leserbriefe

vom 21.10.2016

Kein feste Burg

Zu: »Ein letztes Fest?« (18/16, Seite 27-30)

Als Beitrag zum Reformationsjubiläum 2017 schlage ich vor, das von Luther getextete Lied »Ein feste Burg ist unser Gott« wegen dessen martialischer Ausdrucks- und überholter Denkweise aus den Liederbüchern zu streichen. Psalm 46 als Anregung für dieses Lied ist da schon eher als immer noch akzeptables Dokument seiner Zeit zu verstehen. Christoph Müller-Luckwald, Bingen

Eine »engagierte Debatte um Aufklärung« bei der Vorbereitung des Reformationsjubiläums hat es nicht gegeben? – Na denn mal los, und keine Angst vor »destruktivem Streit«: Richtig aufgeklärt ist eine Religion ja erst, wenn sie das Programm der Entmythologisierung ihrer »heiligen Schrift« konse

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen