Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2019
Abschied von Gandhi
150 Jahre nach seiner Geburt herrschen in Indien Gewalt und Fanatismus
Der Inhalt:

Kolumne von Katharina Müller-Güldemeister: Wie der Klimawandel den Small-Talk versaut

vom 16.10.2019
Urlaubsreise, neues Auto, ein saftiges Steak: wunderbare Themen für die leichte Unterhaltung. Sollte man meinen – doch die Erderhitzung hat Auswirkungen aufs Gesprächsklima.
Reden über das Wetter? – Der Klimawandel hat dem Small-Talk die Unschuld genommen (Illustration: iStock by Getty/oxinoxi)
Reden über das Wetter? – Der Klimawandel hat dem Small-Talk die Unschuld genommen (Illustration: iStock by Getty/oxinoxi)

Bald kommt die Zeitumstellung. Mit ihr die Dunkelheit. Und die viel zu frühen Schokoladen-Nikoläuse in den Supermärkten. Warum ich mich dieses Jahr darauf freue?

Im Juni kamen meine Patentante und ich in der Bahn mit einem jungen Vater ins Gespräch. Er fuhr mit seiner kleinen Tochter zu den Schwiegereltern, wir zum Flughafen. »Wo geht es denn hin?«, fragte er. »Nach Südafrika«, sagte ich. »Wir machen eine Pferdesafari«, ergänzte meine Patentante. Sie hatte mich zu dieser besonderen Reise eingeladen und freute sich seit zehn Monaten jeden Tag darauf. Vor ein paar Jahren hätte unser Gegenüber vielleicht gesagt: »Interessant, warum gerade mit dem Pferd?« Und dann hätten wir geantwortet: »Man kommt viel näher an die Wildtiere heran, weil sie in erster Linie das Pferd wahrnehmen.« Doch stattdessen sagte er: »Da haben Sie sich Ihren ökologischen Fußabdruck ja ganz schön versaut dieses Jahr.«

Der Satz fuhr wie ein Stachel in mein schlechtes Gewissen. Denn natürlich fühlte ich mich nicht gut bei dem Gedanken, sechs Tonnen Kohlendioxid für zwölf Tage Urlaub zu produzieren. Wir widersprachen ihm nicht, sondern setzten betretene Gesichter auf. »Na ja, meine CO2-Bilanz ist auch nicht viel besser«, versuchte er das Gespräch zu retten. Doch ein harmloses Geplänkel war jetzt kaum noch möglich. Nicht einmal übers Wetter. Am allerwenigsten übers Wetter. Undenkbar, sich jetzt über die ungewöhnlich warmen Tage im Juni zu freuen, der der heißeste seit Aufzeichnung des Wetters werden sollte. Wir waren froh, dass seine Tochter die Unterhaltung übernahm, bis wir uns gegenseitig eine gute Weiterreise wünschen konnten.

Wetter und Urlaubsreisen gehörten vor gar nicht langer Zeit zu den beliebtes

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen