Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2016
»Schaut doch mal rein in die Bibel!«
Bodo Ramelow über Christsein und Kapitalismus
Der Inhalt:

Zahnloser Tiger

von Barbara Tambour vom 07.10.2016
Deutschland galt als Vorreiter im Klimaschutz. Doch das ist lange her
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Deutschland stellt sich international gerne als Vorreiter im Klimaschutz dar. Zu Hause verweigert die Bundesregierung jedoch ihre Klimaschutz-Hausaufgaben. Zwar haben Bundestag und Bundesrat jüngst beschlossen, das UN-Klimaabkommen von Paris zu ratifizieren. Doch beim Klimaschutzplan 2050 fehlt es der Bundesregierung an Mut und Kraft. Statt konkrete Schritte und Ziele in eine Zukunft mit weniger Treibhausgasen aufzeigen, wird der Klimaschutzplan gerade zu einem zahnlosen Tiger. Von dem ambitionierten Entwurf, den Bundesumweltministerin Barbara Hendricks vorgelegt hatte, ist nicht viel übrig geblieben: Zuerst schwächte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ihn ab, dann stellte ihm das Kanzleramt eine Präambel voran, in der der »Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Industrie« als zentrales Ziel betont wird. Aus Rücks

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.