Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2016
»Schaut doch mal rein in die Bibel!«
Bodo Ramelow über Christsein und Kapitalismus
Der Inhalt:

Die Verrohung der Welt

von Michael Schrom vom 07.10.2016
Das Jahr 2016 zeigt, dass die Decke der Zivilisation dünner ist, als man glauben mag. Es braucht mehr als große Worte
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Möglicherweise wird das Jahr 2016 noch in einigen Jahren in Erinnerung gerufen. Dann nämlich, wenn aggressives und autoritäres Denken tatsächlich mehrheitsfähig geworden, die Europäische Union zerbrochen und kultureller Rassismus wieder auferstanden ist. Wenn dann noch Zeit und Raum bleibt für die Frage, wieso eine freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung, die im Prinzip doch fast alle gut fanden, ein solches Ende nehmen konnte. Spätestens dann wird man vermutlich auf das Jahr 2016 zurückkommen, in dem sich eine solche Häufung von Brutalitäten ereignet hat und immer noch ereignet, dass man geneigt ist, diese als düstere Vorboten einer noch düsteren Zukunft zu deuten.

Nur einige Beispiele: Das endlose Schlachten in Syrien. Die rassistische Gewalt in Amer

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.