Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2011
Ingenieure des Lebens
Wohin führt die Synthetische Biologie?
Der Inhalt:

Der Vorleser

von Bettina Röder vom 20.09.2011
Gegenentwurf zu Sarrazin: Pfarrer Felix Leibrock lud zum Lesemarathon aus Bibel und Koran vor die Synagoge in Berlin
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

»Jetzt bin ick dran«, sagt die blonde Frau und setzt sich vorn ans Lesepult. Unter dem grauen Zeltdach vor der jüdischen Synagoge liest sie an diesem Spätsommerabend im Berliner Dialekt laut die Bergpredigt vor. Sie nimmt Platz, wo gerade eine andere Frau im schwarzen Kopftuch mit slawischem Akzent inbrünstig Psalmen gelesen hatte. Dass ihre Worte teils vom Lärm der Großstadt verschluckt werden, das stört sie nicht. Straßenbahnen rumpeln, Polizeiautos mit Martinshörnern jagen vorbei. Touristen bleiben stehen. In den umliegenden Kneipen und Restaurants leuchten Kerzen, Dunkelheit senkt sich über die Stadt. Unter den Zuhörern auf den schwarzen Klappstühlen vor dem hohen Eisenzaun der Neuen Synagoge in Berlin-Mitte sitzt Felix Leibrock, Pfarrer im thüringischen Apolda. Er freut sich über