Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2020
Beziehungskrise
Wie Masken, Abstand und digitale Kommunikation die Gesellschaft verändern
Der Inhalt:

Zu hohe Erwartungen führen zu Enttäuschung und schaden Integration

vom 28.08.2020

Die gute Nachricht zuerst. »Wir befinden uns auf einem guten Weg«, sagt die Ökonomin Katharina Spieß vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. In vier Mitte August veröffentlichten Studien hat das DIW die Lebenssituation von Geflüchteten, die in den Jahren 2013 bis 2016 nach Deutschland gekommen sind, untersucht und dafür etwa 8000 von ihnen repräsentativ ausgewählt und befragt.

Zu den erfreulichen Ergebnissen gehört, dass im Jahr 2018 bereits 43 Prozent der Geflüchteten erwerbstätig waren. Achtzig Prozent der Kinder und Jugendlichen fühlten sich wohl in Deutschland, neunzig Prozent der Zwölfjährigen sprachen mit ihren Freunden deutsch. Aber »weitere Anstrengungen« seien notwendig, sagt Spieß, und zwar »langfristig« und »auf beiden Seiten«. So hatte 2018 nur jeder zweite Geflüchtete regelmäßig Kontakt

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen