Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2018
Geborgen und unbehaust
Was Religion über Heimat sagt
Der Inhalt:

Rentiere oder Rohstoffe

Rund 10 000 Rentiere überqueren in jeder Saison das windgepeitschte Finnmarksvidda, das größte Hochplateau in Norwegen, auf dem Weg zu den grasreichen Weiden an der Küste, wo die Weibchen kalben und es weniger Moskitos gibt. Vielleicht ist aber bald Schluss mit der Rentier-Wanderung. Lokale Beamte haben grünes Licht für die private Kupfermine Nussir gegeben. Noch in diesem Jahr will die norwegische Regierung entscheiden, ob das Gebiet, in dem Norwegens größte Kupferreserven liegen, ausgebeutet werden darf – und die arktischen Hirten die Sommerweiden für ihre Tiere verlieren. Fällt in Nussir der Startschuss, könnte das einen Präzedenzfall für die Ausbeutung von Rohstoffen und Energie in der schmelzenden Arktis schaffen.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.