Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2019
Raus aus der Angst!
Worauf man vertrauen kann. Kirchentag 2019
Der Inhalt:

Was für ein Misstrauen!

von Stephan Neumann vom 05.07.2019
Wo verläuft die Trennlinie zwischen Kritik an Israel und Antisemitismus? Diese Debatte spaltet erneut den Kirchentag

Bei den Themen Nahostpolitik und Antisemitismus agiert auch der Kirchentag nicht souverän, sondern zeigt sich tief gespalten. Wie in Berlin 2017 gab es auch in Dortmund offizielle Podien zu diesen Fragen, bei denen die »üblichen Verdächtigen« aus Wissenschaft und Politik mit dem Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung Felix Klein oder dem Vorsitzenden des Zentralrates der Juden in Deutschland Josef Schuster debattierten. Und es gab einen eigenen Thementag außerhalb des Programms, veranstaltet von Kairos Palästina-Solidaritätsnetz Deutschland und der Bielefelder Nahost-Initiative. Unter dem Motto »Die Lage spitzt sich zu« trafen sich in der Paul-Gerhard-Kirche all jene, die vom Kirchentagspräsidium offensichtlich als »Schmuddelkinder« angesehen werden. Wegen ihrer Unterstützung od

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen